Wickinger holen sich verdienten Sieg im letzten Heimspiel des Jahres

(Pressemitteilung)Am Samstagabend war die HSG Ottweiler/Steinbach zu Gast im Sportzentrum Dudweiler.

Der Aufsteiger hatte am Spieltag zuvor durch ein Unentschieden in Merchweiler aufhorchen lassen und man war sich der Spielstärke der Mannschaft aus den Spielen der Saison 2013/2014 bewußt. Miki konnte, bis auf den verletzten Sven, wieder auf den kompletten Kader zurückgreifen, so konnte Kai Nonnweiler nach langer Abstinenz auch wieder ins Spielgeschehen aktiv eingreifen und Jörn Montag, der sich bereits gegen Elm/Sprengen bereit erklärt hatte auszuhelfen, war auch am Samstag wieder mit dabei.

Die erste Halbzeit verlief erstmal sehr ausgeglichen und bis zum Stand von 7:7 gab sich keine der beiden Mannschaften eine Blöße. Danach konnten die Wickinger erstmals mit 2 Toren in Führung gehen und die Führung auch bis zum Schlußpfiff behaupten. Beim 13:11 für die Hausherren wurden die Seiten gewechselt.

Im zweiten Durchgang erzielten die Gäste aus Ottweiler den ersten Treffer zum 13:12. Dies war auch das letzte Mal, das Ottweiler an einem Ausgleich schnüffeln durfte. Mit einem 6:2 Lauf konnten sich die Wickinger auf 19:14 absetzen. Die Abwehr stand jetzt sehr gut und konnte sich Ball um Ball erkämpfen und im Angriff wurden sich die Einwurfchancen erarbeitet und meist mit einem Tor belohnt.

Über 22:16, 27:21 bis zum wohlverdienten 30:24 Endstand ließ man die Gäste hinter sich. Eine gute Moral bewiesen die Wickinger, das sie trotzt der beiden roten Karten (jeweils 3 x 2 Min.) gegen Moritz Jost und Christian Mühler, niemals aufsteckten und besonders in der Abwehr dies zu kompensieren wussten.

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts