Für einen Tag öffnet das Freibad Schwarzenberg seine Pforten auch für Hunde

(Pressemitteilung)Hundefreunde können erstmals mit ihren Vierbeinern am Sonntag, den 13. September 2015, von 10:00 bis 17:00 Uhr einen gemeinsamen Tag im Freibad Schwarzenberg (Totobad) verbringen. Während die Hunde im Wasser mit ihren Artgenossen spielen können, haben die Hundebesitzer die Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Der Eintritt pro Fuß und Pfote kostet 0,60 Euro. Darüber hinaus bitten wir um eine Spende für das Bertha-Bruch-Tierheim. Mitarbeiter des Tierheims sind beim Hundeschwimmen mit ihrem Infomobil vor Ort.

Um die Sicherheit und Ordnung für diesen ungewöhnlichen Badetag zu gewährleisten, wurden spezielle Baderegeln aufgestellt. „Wir appellieren natürlich an ein rücksichtsvolles Miteinander, d.h. jeder Hundehalter ist für das Verhalten und die Hinterlassenschaften seines Hundes verantwortlich“, erklärt Gabriele Scharenberg-Fischer, die Geschäftsführerin der Saarbrücker Bäderbetriebe. Bei Bedarf werden Kotbeutel kostenfrei oder gegen eine Spende zur Verfügung gestellt.

Das Lieblingsspielzeug und Leckerlies für die Hunde dürfen natürlich mitgebracht werden.

Zugelassen sind ausschließlich versicherte und angemeldete Vierbeiner, die Hundebesitzer sollten also eine Hundemarke und einen Impfausweis am Eingang vorlegen können. Darüber hinaus ist eine Haftpflichtversicherung ein Muss. Auf dem Gelände sollten die Vierbeiner angeleint sein. Im Wasser dagegen gilt „freies Schwimmen“.

Die Freibadsaison ist zu diesem Zeitpunkt bereits beendet, sodass keinerlei Probleme in Sachen Sauberkeit und Hygiene entstehen. „Das Wasser wird routinemäßig vor Beginn der nächsten Saison abgelassen. Anschließend werden die Beckenwände und -böden gereinigt und desinfiziert“, erklärt Stefan Brand, Schwimmmeister und Betriebsleiter im Totobad. Auch die Filteranlagen werden durch das Hundeschwimmen nicht zusätzlich belastet.

Herrchen und Frauchen müssen allerdings draußen bleiben, denn zu diesem Zeitpunkt befindet sich wegen der Gesundheit der Hunde kein Chlor mehr in den Becken.

Die Bäderbetriebsgesellschaft hofft auf viele Besucher, um das Hundeschwimmen auch im kommenden Jahr wieder anbieten zu können.

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts