Streitschlichter blutig geschlagen

Ein 21-jähriger Mann ist am frühen Sonntagmorgen beim Versuch, einen Streit zu schlichten, angegriffen und zusammengeschlagen worden. Er konnte flüchten und mit Hilfevon Anwohnern im Hofweg die Polizei verständigen.

Am Sonntagmorgen, gegen 02.45 Uhr, wurde ein Anwohner des Hofweges von einem 21 Jahre alten Mann mit stark blutverschmiertem Gesicht angesprochen. Der Angesprochene verständigte Polizei und Rettungswagen für den nur Englisch sprechenden Verletzten. Den Polizeibeamten vor Ort wurde folgender Sachverhalt auf Englisch dargelegt:

Der Verletzte stieg mit einer Bekannten an der Haltestelle Guckelsberg aus dem Bus aus und ging in Richtung Studentenwohnheim in der Richard-Wagner-Straße. Zwei ebenfalls aus dem Bus ausgestiegene Männer bekamen Streit miteinander, den der Geschädigte schlichten wollte. Einer der beiden Kontrahenten war indes derart aggressiv, dass er dem Schlichter, nunmehr am Studentenwohnheim angekommen, mehrfach mit der Faust ins Gesicht schlug. Der Angegriffene flüchtete über die Verbindungstreppe Richtung Hofweg. Eine ärztliche Behandlung lehnte er ab.

Der unbekannte Täter, 20 bis 25 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlank, dunkle Haare, soll „Ivan“ heißen.

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts