Ein Dudweiler Handball-Urgestein lebt nicht mehr

Aus Kreisen der alten Dudweiler Handballer erreicht den Dudweiler Blog die Nachricht, dass Georg Schwindling – zusammen mit seiner Ehefrau „Fina“ bekannt als langjähriger Wirt des Vereinslokals „Jahnschenke“ des Allgemeinen Turnvereins Dudweiler von 1882 e. V. (ATVD) – verstorben ist.

Ein Text von Hans – Joachim („Lou“) Köhler und Helmut Sauer.

„De Schwindling Schorsch“, 1935 in Dudweiler geboren, starb am 16. Januar 2015 im Alter von 79 Jahren. Seit dem Jahre 1947 trieb er Sport im Allgemeinen Turnverein Dudweiler – zu Beginn allerdings in der von dem früheren Ehrenturnwart des ATVD Hein Poller gegründeten Gymnastikabteilung des ASC Dudweiler. Der  ASC war in der Nachkriegszeit als sogenannter Omnisportverein der einzige von den Besatzungsbehörden alleine zugelassene Sportverein. Georg Schwindling war Mitglied der Geräte-Turnriege.

Später wechselte er die Sportart und wandte sich dem Handball zu. Denn zwei Jahre nach Gewinn der Eigenständigkeit des ATVD wurde 1957 wieder eine Handballabteilung gegründet – zum Teil aus dem Kreis der Turner – und so kam Georg Schwindling zum Handball. Sein größter Erfolg war sicher die Erringung der „Saarlandmeisterschaft im Feldhandball“ im Jahre 1964.

Von links nach rechts kniend: Zweiter von links: Georg Schwindling, ca. 1960
Von links nach rechts kniend: zweiter von links Georg Schwindling, ca. 1964. (Bild: Slg. ATVD/H. Sauer)

 

Einige Jahre vorher – nämlich am 1. September 1961 – begann über das sportliche Engagement als Turner und Handballer hinaus seine 3. Laufbahn im Turnverein – zusammen mit seiner Ehefrau Rufina. Denn nach der vermögensrechtlichen Einigung mit dem ASC Dudweiler hatte der ATVD im Tausch mit dem Kittensportplatz 1958 die damalige „Hansa-Kampfbahn“ erhalten.

Und nachdem der Platz neu hergerichtet war – es wurden eine neue Decke aufgezogen, eine Laufbahn um den Platz gezogen und das ehemalige Umkleidegebäude zur Wohnung umgebaut – da brauchte man natürlich einen Platzwart oder ein Platzwarts-Ehepaar. Das fand man im Ehepaar Schwindling, das dann im September 1961 von der „Winterbach“ hierher in das ehemalige Umkleidegebäude gezogen ist.

Und weil die Handballer nach dem Training bzw. nach den Spielen immer einen gewaltigen Durst hatten, haben sie schließlich ihren Mannschaftskollegen „Schorch“ dazu bewogen, immer etwas Trinkbares bereit zu halten. Und so gab es zunächst vom Wohnhaus aus Bier und Sprudel aus der Flasche – später kamen ein kleiner Kocher und damit Bockwürste aus der Dose dazu. Aus diesem kleinen Anfang entwickelte sich schließlich über die Jahre das heutige Speiselokal „Jahnschenke“ – als Gasthaus alleine aufgebaut und weiter entwickelt von der Familie Schwindling. Übrigens bestand die erste kleine Speisekarte aus neun Gerichten —- 1 x Bockwurst und 8 x Schnitzel… Schnitzel paniert… Schnitzel mit Spargel… mit Paprika… mit Pilzen… mit Brot… mit Fritten… mit und ohne Salat…

Offiziell wurde das neu gebaute Vereinslokal mit den Umkleideräumen am 4. Juni 1964 eröffnet – mit dem handballspielenden Wirte-Ehepaar „Schwindling“. Und da kam es schon mal vor, dass der „Georg“ während eines Spieles von der „Fina“ gerufen wurde: „Schorsch, schlaah mool e Faß aahn!“ Und seine Mannschaft musste in dieser Zeit versuchen, den Ball so lange zu halten, bis der Ruf kam: „Alles klar !“

Das war also die vierte Tätigkeit, die die beiden über 30 Jahre als Wirtsleute im ATVD ausübten – und das mit Bravour. Beide wurden in Anerkennung ihrer Verdienste um den ATVD zu dessen Ehrenmitgliedern ernannt.

Georg Schwindling und seine Familie haben in unermüdlichem Einsatz und mit viel menschlicher Wärme den Namen des „ATVD“ sowohl in sportlicher Hinsicht als auch aus gastronomischer Sicht nach außen bekannt gemacht und würdig vertreten. Bis zu seinem Tod hat er im 1961 mit seiner Frau bezogenen Haus auf dem Jahnsportplatz gewohnt. Georg Schwindling ist am 16. Januar 2015 verstorben. Die Beisetzung fand auf seinen Wunsch hin im engsten Familienkreis statt.

Für die alten Dudweiler Handballer wird er unvergessen bleiben.

 

 

 

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts