Orthopädiezentrum in Dudweiler geplant

Frisch renoviert: Das Krankenhaus in Dudweiler
Frisch renoviert: Das Krankenhaus in Dudweiler
Frisch renoviert: Das Krankenhaus in Dudweiler

Das Krankenhaus in Dudweiler soll ein Zentrum für Orthopädie bekommen. Das sehen Pläne des Trägers cts vor, mit denen der Klinikstandort langfristig gesichert werden soll. Befürchtungen, dass nach der anstehenden Schließung der Geburtenstation der komplette Standort auf der Kippe stehen könnte, erteilt die cts damit eine Absage. Die Pläne sollen schon bald dem Ministerium zur Prüfung vorgelegt werden

„Das Zentrum für Orthopädie wird eng mit den dort bereits tätigen Beleg- und Honorarärzten zusammenarbeiten und ergänzt aus unserer Sicht sehr gut die dort bereits angesiedelten Fachabteilungen Schmerztherapie und Psychosomatik“, teilte cts-Geschäftsführer Rafael Lunkenheimer am Freitag in einer Presseerklärung mit.

Damit erfülle die cts Vorgaben aus dem Saarländischen Krankenhausgesetz, das die Häuser zur Bildung von Untersuchungs- und Behandlungsschwerpunkten verpflichtet und entsprechende fachliche Qualität fordert. Das Thema Schwerpunktbildung spiele auch bei der neuen Bund-Länder-Arbeitsgruppe „Krankenhausreform 2015“ eine wichtige Rolle. Als eine wichtige Funktion werde dort die Netzwerkfunktion genannt – genau das möchte das Zentrum für Orthopädie am Standort St. Josef leisten.

Standort dauerhaft gesichert?

„Das Konzept soll in den nächsten Tagen dem Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie zur Prüfung vorgelegt werden“, sagte Rafael Lunkenheimer. Wird es dort abgesegnet, sei man zuversichtlich, „mit diesem Zentrum für Orthopädie den Standort St. Josef dauerhaft sichern zu können“, so Lunkenheimer.

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts