Sturmschäden – Autofahrerin knapp von umstürzendem Baum verfehlt

Das gestrige Unwetter hat auch in Dudweiler, Sulzbach, Quierschied und Umgebung zu zahlreichen Polizei- und Feuerwehreinsätzen geführt. Hierbei mussten die Einsatzkräfte in diversen Fällen umgestürzte Bäume von den  Fahrbahnen entfernen sowie allerhand Gefahrenstellen absichern. Glücklicherweise gab es jedoch keine Personen- sondern lediglich Sachschäden verzeichnet werden.

Auf der L 126 zwischen Dudweiler und St. Ingbert verfehlte gegen 17.20 Uhr ein umstürzender Baum nur knapp das Auto einer 47-Jährigen Fahrzeugführerin. Durch einen Ast des herabstürzenden Baumes wurde die Windschutzscheibe ihres Fahrzeuges beschädigt, teilte die Polizei mit.

In Sulzbach fegte der Wind im Kreuzungsbereich von Sulzbachtalstraße und der Straße „An der Klinik“ zwei Laternenmasten um. Zwischen den beiden Straßenlaternen war ein Werbebanner gespannt gewesen, dass dem starken Wind nicht standhalten konnte. Nach der kurzzeitigen Sperrung der Kreuzung wurden die abgeknickten Masten durch die Feuerwehr von der Fahrbahn entfernt.

Im Alten Stadtweg kam es ebenfalls zu einem größeren Polizei- und Feuerwehreinsatz. Hierbei wurde gegen 18.00 Uhr ein Hausdach durch die vorherrschenden Windböen teilweise abgedeckt. Die herunterfallenden Dachziegel landeten auf dem Gehweg. Da sich weitere Dachziegel lockerten und drohten erneut vom Dach zu fallen, mussten diese durch die Feuerwehr mittels einer angeforderten Drehleiter vom Dach entfernt werden. In Göttelborn riss ein umgestürzter Baum die Telefonleitung herunter.

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts