13-Jähriger rettet Rentner nach Waldunfall

Ein 87-jähriger Rentner aus Dudweiler ist am Montagnachmittag bei einem Waldspaziergang zwischen Uni und Rentrisch verunglückt. Nach Polizeiangaben stürzte er eine Böschung hinab und kam aus eigener Kraft nicht mehr nach oben. Zum Glück hörte ein 13-Jähriger seine Hilferufe.

Der Rentner, der mit seinem Hund spazieren war, hatte sich bei dem Sturz die Schulter verletzt und eine blutende Wunde am Hals zugezogen. Aus eigener Kraft schaffte er es nicht mehr die Böschung hinauf und rief nach Hilfe.

Diese Hilferufe hörte ein 13-jähriger Junge, der mit seinem Hund unterwegs war. Er verständigte sofort den Rettungsdienst. So konnten Polizei und Rettungskräfte den Verletzten bergen und in ein Krankenhaus bringen. Doch damit war die Hilfe des Jungen nicht beendet. Er kümmerte sich nach dem Vorfall auch noch um den Hund des Verunglückten und brachte ihn nach Hause.

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts