Ärger um Schulneubau: Sauna-Verhältnisse in der Sulzbachtalschule?

Sulzbachtalschule (Foto: Die Linke)
Sulzbachtalschule (Foto: Die Linke)
Sulzbachtalschule (Foto: Die Linke)

Als „offensichtlich unerträglich“ hat die Fraktion DIE LINKE im Regionalverband Saarbrücken die Situation in der Gemeinschaftsschule Saarbrücken-Dudweiler bezeichnet. Sie beruft sich auf Angaben der Schulelternsprecherin sowie mehrerer Klassenelternsprecher, wonach es im Bereich des Neubaus während des Unterrichts zu massiven Temperaturentwicklungen von bis zu 35 Grad Celsius komme … bereits im März.

Die LINKEN-Abgeordneten im Regionalverband, Sigurd Gilcher und Dagmar Trenz, fordern umgehend eine Isolierung der Außenwände und gegebenenfalls des Flachdachs. Die 35 Grad Celsius seien im März diesen Jahres gemessen worden. Es bedürfe wenig Phantasie zu erkennen, wie sich die Situation erst im Sommer des Jahres darstellen müsse. Insbesondere die Klassenräume im oberen Stockwerk des Neubaus seien stark betroffen.

Neben der fehlenden Isolierung der Außenwände wirke sich die Hitzeabstrahlung über das Flachdach extrem negativ aus. Zudem sei die Heizung nicht richtig regelbar, sodass am morgen vielfach die Heizkörper Wärme abstrahlten. „In einem solchen Backofen ist ein geregelter Unterricht nicht möglich“, so Gilcher und Trenz.

Energetische Sanierung dringend angemahnt

Die Schulelternsprecher sprechen nach Angaben der Linken von Konzentrationsschwierigkeiten, Kopfschmerzen und Übelkeit der Schüler. Im Übrigen, so die LINKE, seien solche Zustände unter arbeitsrechtlichen Gesichtspunkten auch für die Lehrkräfte schlicht unzulässig. Mit einfachen Lüftungsmaßnahmen sei die Hitzeentwicklung nicht in den Griff zu bekommen. Eine energetische Sanierung, noch in diesem Sommer, sei daher unumgänglich.

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts

One Thought to “Ärger um Schulneubau: Sauna-Verhältnisse in der Sulzbachtalschule?”

  1. Christian Weirich

    Entschuldigung… Aber aus persönlicher Erfahrung ist das ja kein neuer Zustand. Auch zu meiner Zeit (was nun auch schon über 15 Jahre her ist) haben sich die Klassenräume im „Neubau“ (der ja auch schon sehr lange keiner mehr ist) aufgeheizt ohne Ende. Für mich klingt dieser (vom Grundsatz her ja berechtigte) Kravall einfach nach Wahlkampf. Ich glaube nicht, dass sich an den Zuständen dieser Klassenräume ernsthaft etwas ändern wird… Egal welche Farbe im Saarbrücker Rathaus die „Macht“ hat.

    VN:R_U [1.9.22_1171]
    Bewertung des Kommentares
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VN:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)

Comments are closed.