Eine Geburtstagsfeier in Dur und Moll

Das Zupforchester Dudweiler (Foto: Verein)
Das Zupforchester Dudweiler (Foto: Verein)
Das Zupforchester Dudweiler (Foto: Verein)

(Pressemitteilung) Mit einem teils fröhlichen, teils sentimentalen Matinee-Konzert unter der Schirmherrschaft des Bezirksbeigeordneten Jörg Sämann hat das Zupforchester Dudweiler e.V. am 8. September sein 85-jähriges Jubiläum gefeiert. Dabei wurde auch die neue musikalische Leiterin vorgestellt.

Ab 10:30 Uhr brachte das Orchester in der Aula der Albert-Schweitzer-Grundschule vor zahlreichen geladenen Gästen ein teilweise neues musikalisches Programm zu Gehör. Zusätzlich zu den Stücken des Orchesters stellten die Spieler Goran Goic (Mandoline), Ronja Krippner (Mandoline/ Mandola) und Timo Müller (Gitarre) ihr Können im Trio und im Duett unter Beweis. Weitere Solistinnen waren Kirsten Fromkorth mit der Flöte und Birgit Adam an der Mandoline.

Ehrung langjähriger Mitglieder

Die Matinee wurde auch zum Anlass genommen, langjährige treue Vereinsmitglieder zu ehren. Aktive Mitglieder wurden vom Ehrenpräsidenten des Bundes für Zupf- und Volksmusik Saar (BZVS) Bernhard Fromkorth für ihr Engagement gewürdigt. Marianne und Paul Weintraut sind seit 20 Jahren aktive Mitglieder im Zupforchester Dudweiler. Auf 20 Jahre aktive Mitgliedschaft blickt ebenso die Vorsitzende des Vereines, Jessica Dienhold, zurück. Für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft erhielten Renate Gries und Horst Müller eine Urkunde und eine Ehrennadel. Außerdem wurde Theo Gries durch den BZVS für 30-jährige musikalische Leitung des Orchesters und durch den Verein für 60 Jahre aktive Mitgliedschaft besonders geehrt. Für 50 Jahre treue Mitgliedschaft wurden die Vereinsmitglieder Jutta Amann, Mathilde Maurer und Artur Wunn durch den Verein geehrt. Es waren allerdings nicht alle zu ehrenden Personen anwesend. Großen Applaus gab es für das Ehrenmitglied Adi Sevenig, der bald seit 80 Jahren Mitglied im Zupforchester Dudweiler e.V. ist.

Wechsel am Dirigentenstab

Seit dem letzten Jubiläumskonzert 2008 entwickelte sich der Verein ständig weiter. Eine aktuelle Veränderung, die während der Matinee verkündet wurde, überraschte das Publikum trotzdem.

Denn das Orchester und insbesondere sein Leiter Theo Gries nahmen das Jubiläumskonzert zum Anlass, einen Wechsel im Dirigat bekannt zu geben. Theo Gries hat das Orchester seit 1983 geleitet. Mit viel Verlässlichkeit, Diplomatie, Ruhe, Geduld und immer einem netten Wort auch außerhalb der musikalischen Themen hat er seine Spieler geführt. Auch in der allgemeinen Vereinsarbeit hat Theo Gries gemeinsam mit seiner Frau Renate vieles bewegt. Wohl auch deswegen wurde er 30 Jahre lang immer wieder von den Vereinsmitgliedern zum musikalischen Leiter des Orchesters gewählt. Für ihn sei es „nun an der Zeit den Taktstock abzugeben“, sagte er. Er wird aber dem Orchester als Mandolinenspieler erhalten bleiben.

An seiner Stelle wird zukünftig Salima Ben Guigui das Orchester leiten. Sie ist Studentin an der Hochschule für Musik in Saarbrücken, stammt aus Luxemburg, wo sie pädagogisch in der musikalischen Früherziehung an der Musikschule Bascharage tätig ist. Seit Ende 2012 ist sie Mitglied im Zupforchester Dudweiler und spielte hier bisher Mandoline. Im zweiten Teil der Matinee stand dann Salima Ben Guigui am Dirigentenpult.

Nach dem offiziellen Teil lud das Zupforchester Dudweiler seine Gäste noch zu einem Umtrunk ein. Man stieß gemeinsam an – auf eine erfolgreiche Ära, die würdevoll wie nahtlos in ein neues, verheißungsvolles Kapitel der Vereinsgeschichte überging.

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts