Brutaler Überfall auf Metro-Tankstelle

Zwei bislang unbekannte Täter haben am Samstagabend die freie Tankstelle an der Metro in Dudweiler-Nord überfallen. Wie die Polizei mitteilte, gingen die Männer dabei brutal vor, prügelten mehrfach auf den Angestellten ein und bedrohten ihn mit einer Waffe.

Als der Angestellte die Tankstelle um 20.30 Uhr abschließen wollte, näherten sich die zwei Täter dem Verkaufshäuschen, schlugen dem Mitarbeiter mehrfach mit dem Knauf einer Schusswaffe auf den Kopf und stießen ihn so zu Boden.

Danach prügelten sie weiter auf ihn ein und schleiften ihn schließlich an den Füßen in den Verkaufsraum.
Dort hielten sie dem Mann den Angaben zufolge die Schusswaffe an den Kopf und verlangten die Herausgabe von Geld. Die Täter flüchteten anschließend mit Geld, Zigaretten und Prepaid–Karten.

Nach Aussage des Opfers soll einer der Täter ca. 185 cm groß gewesen sein, der andere deutlich kleiner. Beide hätten mit osteuropäischem Akzent geredet. Wer Hinweise zur Tat oder zu den Tätern machen kann, soll sich bitte unter Tel. 06897 – 933 0 an die Polizei in Sulzbach wenden.

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts

2 Thoughts to “Brutaler Überfall auf Metro-Tankstelle”

  1. Ist dort nicht alles Kameraüberwacht?

    VA:R_U [1.9.22_1171]
    Bewertung des Kommentares
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: +2 (from 2 votes)
  2. Maz

    da wurde er kulturell bereichert und muss nun aufpassn das ihn der zdj ode zdm nicht wegen fremdenfeindlichkeit anzeigt da er ja behauptet es waren ausländer…… die wollten doch nur spielen. ab 2014 wirds noch lustiger.

    VA:R_U [1.9.22_1171]
    Bewertung des Kommentares
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: +1 (from 7 votes)

Comments are closed.