Keine heiße Spur bei Mördersuche in Sulzbacher Mordfall – Polizei sucht weiter Zeugen

In diesem Firmenfahrzeug wurde die Leiche gefunden (Foto: Polizei)
In diesem Firmenfahrzeug wurde die Leiche gefunden (Foto: Polizei)
In diesem Firmenfahrzeug wurde die Leiche gefunden (Foto: Polizei)

Im Fall des tot in seinem Auto gefundenen 38-jährigen Sulzbachers hat die Polizei nach einem SR-Bericht auch eine Woche nach der Tat noch keine heiße Spur. Die Polizei erhofft sich nun u.a. von der Veröffentlichung des Wagens, in dem das Opfer gefunden wurde, weitere Hinweise.

Das Fahrzeug, ein grüner Chrysler Voyager mit Neunkircher Kennzeichen, war auf einem Waldweg abgestellt, der rechts von der L 125 (Verbindungsweg zwischen Bildstock und Neunkirchen) zu der Weiheranlage „Geißheck“ führt. Nach ersten Feststellungen war der Van auf dem genannten Waldweg bereits um 09:30 Uhr abgestellt.

Die Polizei sucht daher für den Zeitraum zwischen Dienstag (23.07.2013, 19:00 Uhr) und Mittwoch (24.07.2013, 09:30 Uhr) Hinweise zum Aufenthaltsort von Fahrzeug und/oder Opfer.

Anstecknadel, die Beamte in der Nähe des Fundortes entdeckt hatten (Foto: Polizei)
Anstecknadel, die Beamte in der Nähe des Fundortes entdeckt hatten (Foto: Polizei)

In der Nähe des Chrysler Voyager wurde auf dem Feldweg nach Polizeiangaben zudem eine Anstecknadel mit dem Symbol einer Lilie gefunden. Ob diese im Zusammenhang mit der Tat steht, konnte bislang noch nicht geklärt werden.

Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0681/962-2933.

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts