Polizisten zum „Anbeißen“: 21-Jährige attackiert Beamte

Eigentlich waren die Beamten gekommen, um einen Streit zu schlichten – statt dessen wurden sie selbst attackiert: Als sie versuchten, eine junge Frau zu beruhigen und sie davon abzuhalten, eine Tür einzutreten, schlug die nach Polizeiangaben „zierliche“ Person wild um sich und versuchte mehrmals, die Beamten in den Unterarm zu beißen.

Vorausgegangen war eine häusliche Auseinandersetzung. Nachdem die junge Frau aus Dudweiler am späten Dienstagabend mit einem Bekannten und ihrem Freund eine Flasche Schnaps getrunken hatte, geriet sie mit den beiden Männern in Streit. Im Zuge dieser Auseinandersetzung schlug sie dem 23 Jahre alten Bekannten ins Gesicht. Um die Situation zu entschärfen setzte der Lebensgefährte seine Freundin kurz vor die Tür der gemeinsamen Wohnung. Wie die Polizei weiter mitteilte, trug dies nicht zur Beruhigung der jungen Dame bei. Wesentlich aufgebrachter als zuvor, versuchte sie nun sich wieder gewaltsam Zutritt zur Wohnung zu verschaffen.

Als die Beamten vor Ort eintrafen, wurden auch sie von der wütenden Frau attackiert, Schließlich gelang es aber doch, die 21-Jährige zu beruhigen. Der Bekannte wurde nach Hause geschickt und die in der Zwischenzeit deutlich ermüdete Frau konnte in der Obhut ihres Freundes belassen werden. Sie muss sich nun aber wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts