HSG Dudweiler-Fischbach verabschiedet sich aus der Handball Saarlandliga

Am Samstag, dem 04.05.2013, bestreitet die 1. Herrenmannschaft der HSG Dudweiler-Fischbach ihr letztes Heimspiel der Saison um 18:00 Uhr im Sportzentrum Dudweiler gegen die SGH St. Ingbert. Dies wird für die Mannschaft und die Anhänger auch den Abschied aus der Saarlandliga bedeuten, denn der Abstieg steht bereits seit Wochen fest.

Schon zu Beginn der Saison war klar, dass es für den Trainer Marko Recktenwald und sein Team eine sehr schwere Saison werden würde. Eine komplette Mannschaft hatte die HSG verlassen und man musste mit jungen Kräften vollkommen neu aufbauen. Dies gelang aber nur phasenweise. In den letzten beiden Partien gegen den TuS Elm-Sprengen und bei der MSG HF Illtal war zwar ein Aufwärtstrend zu erkennen, doch auch da hat es zu einem Sieg nicht gereicht. Nach der Partie am Samstag steht noch das Lokalderby bei der HSG TVA/ATSV Saarbrücken am 11.05.2013 an; dann ist die Saison zu Ende und es beginnt die Sommerpause.

Dirk Sold übernimmt die HSG als Trainer

Ab September beginnt dann die neue Spielzeit in der Verbandsliga. Die Planungen hierfür sind schon weitgehend abgeschlossen. Trainer Marko Recktenwald wird die Spielgemeinschaft in Richtung Fraulautern-Überherrn verlassen. Ein würdiger Nachfolger ist in der Person von Dirk Sold bereits gefunden. Er hat bis 2011 schon sehr erfolgreich bei der HSG Dudweiler gearbeitet und hat die Mannschaft in die Saarlandliga geführt. Mit ihm verbinden sich bei den Verantwortlichen große Hoffnungen auf eine erfolgreiche Saison 2013/2014. Auch etliche Neuzugänge, meist ehemalige Dudweiler Saarlandligaspieler, sind zu verzeichnen und man will in der Verbandsliga eine gute Rolle spielen und möglichst unter den besten Teams in der Tabelle landen.

Damenmannschaften schaffen Klassenerhalt

Im Gegensatz zu den Männern ist die Saison in der Saarlandliga der Frauen schon abgeschlossen. Sowohl die erste als auch die zweite Damenmannschaft konnten ihre Klasse souverän halten. Bei der Ersten hat der neue Trainer Rüdiger Lydorf ganze Arbeit geleistet und hat nach anfänglichen Schwierigkeiten eine schlagkräftige Truppe aufgebaut. Am Ende konnte mit Platz 6 und 24:20 Punkten ein mehr als befriedigendes Ergebnis erzielt werden. Die Zweite erreichte Platz 5 in der Bezirksklasse, was ebenfalls aller Ehren wert ist.

Im nächsten Jahr soll die erfolgreiche Arbeit mit den selben Teams fortgeführt werden. Man freut sich auf eine besonders spannende Spielzeit, denn mit dem TuS Neunkirchen (aus der 3. Liga) und der FSG Oberthal-Hirstein (aus der RPS Oberliga) verstärken sehr starke Mannschaft die Saarlandliga.

Die HSG Dudweiler-Fischbach wird im nächsten Jahr neben den beiden Frauenteams drei Männermannschaften und drei Jugendmannschaften zu den Verbandsspielen melden. Es geht also munter weiter beim Handball in Dudweiler und Fischbach und man lässt sich vom Abstieg der Männer auf keinen Fall entmutigen.

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts