Wohnhausbrand in der Dudweiler Pfaffenkopfstraße

Bei einem Wohnhausbrand in der Dudweiler Pfaffenkopfstraße ist am Freitagabend eine 50-jährige Bewohnerin leicht verletzt worden. Der Brand in dem zweieinhalbgeschössigen Gebäude war kurz nach 21.00 Uhr ausgebrochen. Als die Rettungskräfte vor Ort eintrafen, schlugen bereits Flammen aus den Fenstern des Dachgeschosses.

Die Bewohner des Hauses hatten sich zuvor bereits in Sicherheit bringen können. Die Verletzung zog sich die 50-Jährige durch Glassplitter zu. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 35.000 Euro. Das Haus war zunächst unbewohnbar, die Anwohner konnten jedoch vorübergehend bei Nachbarn und Angehörigen untergebracht werden.

Technischer Defekt als Brandursache

Nach ersten Ermittlungen geht die Polizei von einem technischen Defekt als Brandursache aus. Die Ermittlungen dauern aber noch an. Durch den etwa zweistündigen Einsatz kam es im Bereich der Pfaffenkopfstraße zu geringfügigen Verkehrsbeeinträchtigungen. Insgesamt waren zehn Einsatzfahrzeuge der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Dudweiler, sowie ein Rettungswagen und eine Polizeistreife im Einsatz.

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts