Klarer Erfolg für TBS Saarbrücken in Dudweiler

(Pressemitteilung) Der Favorit TBS Saarbrücken ist im Stadtderby im Sportzentrum Dudweiler seiner Rolle gerecht geworden und hat die HSG Dudweiler-Fischbach mit 37:28 Toren bezwungen. Dadurch bleiben die St. Johanner Handballer zumindest im erweiterten Kreis der Meisterschaftsanwärter, während die HSG den Anschluss an das Mittelfeld zu verlieren droht.

Nur in der ersten Viertelstunde konnten die Gastgeber in dieser Partie gleichwertig mithalten. Sie lagen zumeist sogar mit ein bis zwei Toren in Front, doch die Gäste glichen jeweils postwendend wieder aus. Mit zunehmender Spieldauer bekam die Gästeabwehr den Angriff der HSG immer besser in den Griff und konnten ihrerseits durch leichte Ballgewinne immer wieder erfolgreiche Gegenstöße kreieren. Mit einer Serie von 8:3 gelang es dem TBS bis zur Pause mit fünf Toren davonzuziehen.

Auch nach der Pause begannen die Saarbrücker voller Elan und vergrößerten den Vorsprung auf zehn Tore bis zur 45. Spielminute. Im Anschluss wurde dann einen Gang zurückgeschaltet und man gab den Spielern aus der zweiten Reihe mehr Einsatzzeiten. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt längst entschieden. Die HSG konnte in der Schlussviertelstunde die Partie deswegen wieder offener gestalten und so kam das Endergebnis von 28:37 zustande.

Wieder einmal nahezu 40 Tore bei guten Torhüterleistungen zeigen klar die Schwächen der Gastgeber auf. Die Abwehrleistungen der beiden Mannschaften machten den größten Unterschied aus. Hier gibt es noch viel zu tun für Trainer Marko Recktenwald. Noch stehen ja zwölf Begegnungen bis Saisonende aus.

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts