Da „strahlt“ der Saarländer – Cattenom bleibt uns wohl noch Jahrzehnte erhalten

Es ist ein klassisches Knock Out – mitten in einer Phase, in der Atomkraft- und Cattenomgegner Morgenluft gewittert haben: Die Ankündigung des neuen Cattenom-Chefs Guy Catrix, in den nächsten sechs Jahren drei Milliarden Euro in das französische Atomkraftwerk zu investieren. So hört sich keiner an, der fürchten muss, vor der Anti-Atomlobby einzuknicken.

So viel Geld würde nicht in die Hand genommen werden, wenn es auch nur das kleinste Anzeichen dafür geben würde, dass über eine vorzeitige Stilllegung des grenznahen Pannenreaktor nachgedacht werden würde.

Kernkraftwerks-Chef: „Eine Stilllegung kommt nicht in Frage!“

Catrix sagte dem Saarländischen Rundfunk, es komme nicht in Frage, Cattenom ähnlich wie das Kernkraftwerk Fessenheim im Elsass bald still zu legen. Schließlich habe der älteste Reaktor gerade einmal die Hälfte seiner Laufzeit hinter sich. Immerhin soll ein guter Teil der Investitionssumme aufgebracht werden, um das AKW nach dem desaströsen Stresstestergebnis sicherer zu machen und die gravierendsten Mängel zu beheben.

Vielleicht sollten wir Saarländer uns fortan nicht nur auf Cattenom konzentrieren, sondern auch einmal die anderen Reaktoren im näheren Umfeld unter die Lupe nehmen. Sei es Chooz in Frankreich – rund 170 Kilometer entfernt – oder Tihange in Belgien, läppische 190 Kilometer hinter der Landesgrenze gelegen. Die AKWs auf deutscher Seite nicht zu vergessen. Eine Übersicht über die wichtigsten AKWs im 200-Kilometer-Umkreis des Saarlandes gibt es auch beim SR-online.de

Mehr Informationen gibt es hier:

Milliarden-Investition in Cattenom http://www.sr-online.de/nachrichten/1668/1496089.html

Strahlende Gefahr jenseits der Grenze http://www.sr-online.de/nachrichten/1668/1490636.html

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts

3 Thoughts to “Da „strahlt“ der Saarländer – Cattenom bleibt uns wohl noch Jahrzehnte erhalten”

  1. Reiner Stock

    Da Guy Catrix noch nichts von EfA gehört hat, weiß er auch nicht, dass er 3 Milliarden Euro zum Fenster hinaus wirft.

    VA:R_U [1.9.22_1171]
    Bewertung des Kommentares
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  2. S. Schäfer

    Schlechte Aussichten … dass Cattenom gerade mal die Hälfte seiner Laufzeit hinter sich habe! Unfassbar angesichts der immensen Störfälle in den letzten Jahren! Also noch weitere 26 Jahre??? Das kann und darf doch nicht wahr sein!

    VA:R_U [1.9.22_1171]
    Bewertung des Kommentares
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: +1 (from 1 vote)
  3. Maz

    und deshlab schalten wir schnell noch ein paar sichere deutsche ab…..

    VA:R_U [1.9.22_1171]
    Bewertung des Kommentares
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)

Comments are closed.