Erneuter Kanaldeckelwurf auf die A 8 – Polizei ermittelt wegen versuchtem Mord

Schock für jeden Autofahrer: Ein Unbekannter hat in der Nacht zum Samstag (22.09.2012) gegen 1.30 Uhr von der Autobahnbrücke des  „Franzosenweges“ in Neunkirchen (Bereich Hermannstraße/Schaumbergring – zwischen den Anschlussstellen Neunkirchen-City und Neunkirchen-Oberstadt) einen Gullydeckel auf die Autobahn A8 geworfen. Wie die Polizei mitteilte, wurde durch den Gullydeckel ein Lkw im oberen Bereich der Windschutzscheibe getroffen. Der Fahrer als auch sein Beifahrer blieben glücklicherweise unverletzt – aber nur, weil der Deckel die Scheibe nicht durchschlagen hatte. Der Lkw als auch zwei nachfolgende Pkw, die über den auf der Fahrbahn liegenden gusseisernen Deckel fuhren, wurden schwer beschädigt.

Der LKW-Fahrer bemerkte auf der Brücke eine Person, die mit einem schwarzem Kaputzenpulli und dunkler Hose bekleidet war und sich an das Geländer angelehnt hatte. Kurz darauf vernahm er einen Knall, als  der ca. 20 kg schwere Gullydeckel auf das Führerhaus knallte. Die beiden nachfolgenden Pkw fuhren über den auf der Fahrbahn liegenden Deckel und wurden jeweils am rechten Vorderreifen stark beschädigt. Die Fahrzeugführer blieben unverletzt.

Direkt initiierte weitreichende Fahndungsmaßnahmen der PI Neunkirchen, an der acht Kommandos einschließlich Diensthundestaffel und Kriminaldauerdienst beteiligt waren, blieben zunächst ohne Erfolg. Die weiteren Ermittlungen werden beim für Tötungsdelikte zuständigen Derzernats des Landespolizeipräsidiums geführt.

Einen fast identischen  Mordversuch gab es am 02. Juli dieses Jahres an der gleichen Stelle. Ein Tatzusammenhang, der nicht auszuschließen ist, wird geprüft. Bei dem damaligen Fall konnte trotz Ausschöpfung aller Ermittlungs- und Fahndungsmöglichkeiten kein Beschuldigter dingfest gemacht werden.

Hinweise erbeten an den Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0681 / 962 – 2933.

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts

2 Thoughts to “Erneuter Kanaldeckelwurf auf die A 8 – Polizei ermittelt wegen versuchtem Mord”

  1. locke

    Unfassbar, was geht diesem armen Würstchen bloß durch den Kopf?

    Hoffentlich finden sie ihn, der wird im Knast hoffentlich
    seine Lektion lernen.

    Total krank der Kerl.

    VA:R_U [1.9.22_1171]
    Bewertung des Kommentares
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  2. Saarland60

    Die Chancen, den Täter zu erwischen, gehen gegen Null. Eine einsame Autobahnbrücke, im Wald gelegen, tief in der Nacht, wohl keine Zeugen….

    VA:R_U [1.9.22_1171]
    Bewertung des Kommentares
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)

Comments are closed.