Wohnhausbrand in Scheidt verläuft glimpflich

Der Brand eines Wohnhauses auf dem Scheidterberg am Samstagabend ist glimpflich verlaufen. Der 42-jährige Hauseigentümer und seine 39-jährige Ehefrau hatten zusammen mit den beiden drei Jahre und vier Monate alten Kindern rechtzeitig das Haus verlassen. Sie wurden nicht verletzt.

Nach Polizeiangaben entstand bei dem Brand nach ersten Schätzungen ein Gesamtschaden von etwa 60.000 Euro. Hinweise auf eine Straftat lägen bisher nicht vor, die Brandursachenermittlung werde fortgeführt. Nach Angaben der Polizei waren die Saarbücker Berufsfeuerwehr, sowie die Freiwillige Feuerwehr aus Scheidt und aus Schafbrücke mit mehr als 40 Leuten im Einsatz.

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts