Essbare Pilze von den giftigen unterscheiden – Herrensohrer Experten helfen

Pfifferling, Steinpilz, Stockschwämmchen, Rotfußröhrling … in den saarländischen Wäldern gibt es eine Vielzahl schmackhafter Speisepilze – zumindest für die Pilzsammler, die ausdauernd suchen.

Doch nicht jeder Pilz ist essbar – ganz im Gegenteil, einige sogar sehr giftig. Bei der Trennung von Spreu und Weizen helfen jeden Sonntag Sachverständige von der Pilzinteressengemeinschaft „Die Drieschlinge“ aus Herrensohr.

Noch bis zum 28. Oktober bieten die Experten im Clubheim des TuS Herrensohr sonntags zwischen 18.00 und 19.00 Uhr eine kostenlose Pilzberatung an.

Mehr zu Speisepilzen:
http://www.nabu.de/tiereundpflanzen/pilzeflechtenmoose/pilzportraets/

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts

One Thought to “Essbare Pilze von den giftigen unterscheiden – Herrensohrer Experten helfen”

  1. Brigitte Frey

    Das bewundere ich jedes Jahr immer wieder aufs neue,wie die Vereinsmitglieder das ganze aufbauen.Tolle Sache!!!! Und sehr informativ!

    VA:R_U [1.9.22_1171]
    Bewertung des Kommentares
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)

Comments are closed.