Viertagerennen im September für Statt-Theater und „Hotel zu den zwei Welten“

Hotel zu den zwei Welten (Foto: Roger Paulet/Veranstalter)
Hotel zu den zwei Welten (Foto: Roger Paulet/Veranstalter)
Hotel zu den zwei Welten (Foto: Roger Paulet/Veranstalter)

An gleich vier Abenden hintereinander stehen die Schauspieler der Dudweiler Statt-Theater-Truppe im September wieder auf der Bühne. Von Donnerstag, 6. September bis Sonntag, 9. September spielen sie wieder ihr „Hotel zu den zwei Welten“. Beginn ist jeweils um 20.00 Uhr auf der DCC-Bühne über Feinkost Naccarato in der Saarbrücker Straße 224 in Dudweiler.

Karten gibt es im Vorverkauf in Dudweiler bei der Buchhandlung am Markt und Papier Meiser, sowie bei allen Vorverkaufsstellen von www.proticket.de.

Zum Stück (Pressemitteilung)

Wohin geht die Seele, wenn der Körper grad nicht kann?

Eric Emmanuel Schmitt, der schon in  „Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran“ und „Odette Toulemonde“ mit Humor und Augenzwinkern das Diesseits und das Jenseits erkundet, nimmt uns gleich mit hinauf in die Zwischenstation, das „Hotel zu den zwei Welten“.

Hier lernen eine Putzfrau und ein junger Mann, ein Präsident, ein junges Mädchen und ein alter Magier auf dramatische, aber auch  amüsante Weise Neues über das Leben, das Überleben und das Leben darüber. Dabei spielt ein Aufzug eine große Rolle, das größte Requisit, das das Statt-Theater in 23 Jahren Amateurtheater je hatte.

Das Stück bewegt sich schwebend zwischen Leben und Tod, Traum und Realität, Komödie und Tragödie. Eric-Emmanuel Schmitt zeigt dabei, dass das Geheimnis selbst Anlass zur Hoffnung ist. Eine Tragikomödie mit Happy End. Das hört sich an wie schwere Kost, ist aber vom Autor mit viel Humor und Leichtigkeit geschrieben und vom Dudweiler Statt-Theater sommerlich leicht und spannungsreich inszeniert. Und das Dudweiler Statt-Theater beweist auch hier aufs Neue seinen Mut zum eigenen Anspruch: Mit Leidenschaft und Können bringt es beste Unterhaltung mit dem angemessenen Tiefgang auf die Bühne.

Es spielen:

  • Petra Crauser-Sauer (Assistentin von Doktor S.)
  • Robert Hartmann (Magier Radschapur)
  • Christian Marc Klein (Julian Reichert)
  • Kathrin Köppen (Marie)
  • Annalena Löw (Laura)
  • Tanja Malcharek (Doktor S.)
  • Dieter Meier (Präsident Delbec)

Licht & Ton: Gerd Ahrends, Michael Hell
Bühnenbild: Ensemble
Aufzug: Thyssen Krupp, Herr Krauth und Herr Engel
Aufzugskonstruktion: Schreinerei Uwe Später, Dudweiler
Kostüme: Annalena Löw
Souffleuse: Petra Jacob
Regie: Dieter Meier

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts