Kein „Feuerteufel“ in Burbach

Drei Brände innerhalb weniger Wochen – gleich zwei innerhalb weniger Stunden: Die Feuerwehr in Saarbrücken hat in Burbach derzeit alle Hände voll zu tun. Am frühen Samstagmorgen (28.07.) wurden die Einsatzkräfte zu einem Wohnhausbrand in der Burbach-Malstatter Frankenstraße gerufen. Im Erdgeschoss eines mehrstöckigen Wohnhauses war ein Feuer ausgebrochen. Eine Person wurde durch Rauchgase leicht verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 30.000 Euro. Nach ersten Ermittlungen schließt die Polizei einen technischen Defekt aus und geht von vorsätzlicher oder fahrlässiger Brandstiftung aus.

Auch die genaue Ursache für ein Feuer in der Lagerhalle einer Burbacher Schreinerei, das gestern Mittag ausgebrochen war, steht noch nicht fest. Nach Polizeiangaben waren knapp 100 Hilfskräfte an den Löscharbeiten beteiligt – ein Feuerwehrmann wurde leicht verletzt. Das Feuer hatte auch auf einen neben der Halle geparkten Lkw übergegriffen. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 300.000 Euro.

Und gerade einmal zwei Wochen ist es her, dass ein Feuer die leerstehende Kirche St. Helena in Burbach total zerstörte. Bei dem Brand, der am Donnerstagabend, 13.07.2012, ausgebrochen war, enstand ebenfalls ein geschätzter Sachschaden von rund 300.000 Euro. Hier geht die Polizei aber mittlerweile von einem technischen  Defekt aus.

Auch bei den anderen Bränden geht die Polizei nach einem Bericht des Saarländischen Rundfunks nicht einem Zusammenhang aus – Brandstiftung wird aber nicht ausgeschlossen.

Weitere Informationen zum Kirchenbrand (mit Fotos und Video): http://www.sr-online.de/nachrichten/1668/1450303.html

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts