Dudweiler Lichtblicke – ein Zwischenstand zur Ideensuche

Motto der diesjährigen Dudweiler Lichtblicke: "MYSTISCH" (Foto-Collage: Dudweiler Blog)
Motto der diesjährigen Dudweiler Lichtblicke: "MYSTISCH" (Foto-Collage: Dudweiler Blog)
Motto der diesjährigen Dudweiler Lichtblicke: „MYSTISCH“ (Foto-Collage: Dudweiler Blog)

Mystisch sollen sie werden, die 9. Dudweiler Lichtblicke im November. Und wir sind mit Euch auf Ideensuche gegangen: Welche Attraktionen wünscht Ihr Euch für das Herbsthighlight im Dudweiler Veranstaltungskalender. Ein paar Ideen sind bereits zusammengekommen. Reinhold Neu zum Beispiel hat vorgeschlagen, die Dudweiler Läufer zu einem Fackellauf zu animieren, der in einem großen „Kartoffelfeuer“ auf dem Markt gipfelt. In einigen Gemeinden in der Umgebung habe das „Grumbeerbraten“ noch richtig Tradition.

Für ihn gehören zu richtigen Lichtblicken auch ganz viele Kerzen – die gerne auch mit Werbung „bedruckt“ sein können – solange sie für einen guten Zweck verkauft werden. Und natürlich sollten zu einem „mystischen“ Abend auch Gaucklergruppen gehören – so, wie man sie von den Mittelaltermärkten kennt – vielleicht kann ja jemand Kontakt herstellen. Oder um die Idee weiterzuführen – warum nicht gleich einen kleinen Mittelaltermarkt in die Lichtblicke integrieren.

Ein weiterer Leser hat angeregt, dass unsere Geschäftsleute die Lichtblicke auch nutzen sollten, um ihr Waren- und Dienstleistungsangebot (noch) besser zu präsentieren. Immer noch sei vielen in Dudweiler gar nicht bekannt, was hier vor Ort überhaupt alles angeboten wird.

Seifenkistenrennen außerhalb der Lichtblicke

Eine Idee, die auch sehr viel Zustimmung fand – aber nicht direkt zu mystischen Lichtblicken passte – war ein Seifenkisten-Rennen. Die Geschäftsleute in Dudweiler könnten als „Sponsoren“ auftreten und ihre Teams gegeneinander antreten lassen und die schmucken Siegerkisten dann als Ehrentrophäe im Schaufenster ausstellen – oder für einen guten Zweck versteigern.

Ob die Organisatoren die Seifenkisten-Idee für die Lichtblicke aufgreifen, dürfte fraglich sein – aber vielleicht kommen sie in einem anderen Zusammenhang darauf zurück. Generell liegt es bei den Veranstaltern, was umgesetzt werden kann. Aber je mehr Ideen da sind – umso größer der Pool an guten Ideen ist – desto mehr kann „Pro Dorf“ als Organisator daraus schöpfen.

Also diskutiert weiter mit, schreibt uns Eure Ideen: Direkt hier unter dem Artikel im Kommentarfeld – oder in unserer Gruppe bei wer-kennt-wen oder bei Facebook.

VN:R_U [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
VN:R_U [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)
Dudweiler Lichtblicke - ein Zwischenstand zur Ideensuche, 10.0 out of 10 based on 1 rating

Related posts

6 Thoughts to “Dudweiler Lichtblicke – ein Zwischenstand zur Ideensuche”

  1. Brigitte Frey

    Die Gäste animieren,das sie gewandet kommen.Wer am besten oder am authentistem aussieht bekommt einen Preiss..

    VA:R_U [1.9.22_1171]
    Bewertung des Kommentares
    Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: +3 (from 5 votes)
  2. Thomas Braun

    Über unser Kontaktformular kam noch ein weiterer Vorschlag: „Was vielleicht lustig wäre, wenn man die Gäste zu einer Schatzsuche animieren könnte. Einige Händler oder Geschäftsleute müssten sich bereit erklären, kleine Präsente als Schatz zu verstecken. Jeder Teilnehmer muss eine Schatzkarte erstellen und sie dann zusammen mit den anderen verteilen an dem Abend. Erstens kommen die Gäste in die Läden oder zu den Ständen und freuen sich, was gefunden zu haben. Zweitens isses ja auch ein Werbung für jeden Händler… „

    VN:R_U [1.9.22_1171]
    Bewertung des Kommentares
    Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
    VN:F [1.9.22_1171]
    Rating: +1 (from 3 votes)
  3. Reinhold Neu

    In ERinnerung an den Bergbau der ja jetzt beendet ist könnten auch viele
    Bürger Grubenlampen oder Helmlampen tragen die von der Rag gestiftet
    würden oder zu einem geringen Preis gekauft werden können,und die Elektrischen Lampen könnten ausbleiben für eine Stunde oder länger und
    es wäre vieleicht bei dieser Beleuchtung eine Mystische und gespenstige
    Athmosphäre und mán würde sich auch an den Bergbau erinnern.Und man müsste wirklich auf Schatzsuche gehen in diesen zwei Stunden.Denn die Kohle war ja auch schwarzes Gold und auch ein Schatz.

    VA:R_U [1.9.22_1171]
    Bewertung des Kommentares
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 2 votes)
  4. Brigitte Frey

    Die Idee ist super von ,Reinhold Neu… 🙂 Auf dem Kleintiroler Weiherfest in Rubenheim bauen die immer einen Grubenstollen auf und verkaufen Grubenbraten und Stollen.Aber für die paar Stunden lohnt sich das wohl nicht..

    VA:R_U [1.9.22_1171]
    Bewertung des Kommentares
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: -1 (from 1 vote)
  5. Michaela Dittgen

    Ein kleiner Mittelaltermarkt ist eine super Idee. Wie wäre es noch mit einer Feuershow. Die Societas Draconis sind sehr gut. Die treten auch immer z.B. bei den Mittelaltertagen auf.

    VA:R_U [1.9.22_1171]
    Bewertung des Kommentares
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  6. Roland Hus-song

    Didgeridoomusik passt sehr gut dazu. Ich kenne Franz Wenke aus Losheim, der hat auch schon öfters in der Musikschule Bopp gespielt, Richtig schön schaurig schön.

    VA:R_U [1.9.22_1171]
    Bewertung des Kommentares
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: +1 (from 1 vote)

Comments are closed.