Abstieg ist nun amtlich – 1. Herrenmannschaft unterliegt SGH St. Ingbert

(Pressemitteilung) Seit dem Wochenende steht fest, die Handballer der HSG Dudweiler steigen aus der Saarlandliga ab. Im Heimspiel gegen den Lokalrivalen SGH St. Ingbert gab es eine verdiente Niederlage. In den verbleibenden drei Punktspielen kann man die sieben Punkte nicht mehr wettmachen, die für den Klassenverbleib mindestens notwendig sind. Da die HSG Fischbach-Sulzbach jedoch sicher die Klasse gehalten hat und es in der nächsten Saison eine Spielgemeinschaft mit den Fischbachern geben wird, wird auch in der kommenden Saison wieder Handball der höchsten saarländischen Spielklasse in Dudweiler zu sehen sein.

Das Lokalderby begann wie erwartet reichlich hektisch und die Gäste konnten gleich mit 0:3 in Führung gehen. Nachdem die Anfangsnervosität bei den Einheimischen aber gewichen war, kamen auch sie wieder in Tritt und konnten bis zur 10. Spielminute wieder zum 4:4 ausgleichen. Anschließende gab es ständig wechselnde Führungen, die aber postwendend wieder ausgeglichen wurden. So stand es nach 18 Minuten 10:10. In den folgenden vier Minuten konnten dann die Männer von Mirko Schwarz mit drei Toren davonziehen. Eine Auszeit durch Jürgen Bachmeyer konnte im Anschluss nicht den gewünschten Effekt erzielen und so ertönte der Pausenpfiff beim Stande von 14:18.

Mängel in der Defensive

Die Geschichte des zweiten Spielabschnitts ist schnell erzählt. Die Gäste hielten ihren Torevorsprung immer konstant zwischen vier und sechs Toren und die Hausherren kamen einfach nicht näher heran. Es war insgesamt ein flottes Handballspiel, bei dem beide Angriffsreihen zu überzeugen wussten. Bei Dudweiler überzeugten vor allem Uwe Platz und Cedric Maurer mit so manchem kernigen Wurf aus dem Rückraum, während bei St. Ingbert Christian Schauer, Oliver Küch und Sebastian Diener die meisten Treffer erzielten.

Der ausschlaggebende Grund für die Niederlage der HSG Dudweiler war wieder einmal die Abwehrleistung. Es gelang fast nie, in eine Überzahlsituation zu kommen, was für eine gute Abwehr unbedingt notwendig wäre. In der Vergangenheit konnten gute Torhüterleistungen dies öfter kaschieren, das hat aber diesmal auch nicht geklappt.

Aufeinandertreffen der künftigen Teamkollegen

Nun kommt es am Mittwoch, dem 09.05.2012 um 19:30 Uhr im Sportzentrum Dudweiler zum Nachholspiel gegen die künftigen Kameraden aus Fischbach. Dieses Spiel hat dann einen ganz besonderen Reiz und beide Teams können frei von der Leber weg spielen. Marco Recktenwald, der Trainer der nächsten Saison, kann dann alle seine Spieler beobachten und sehen, wer sich anbietet, auch im nächsten Jahr in der Saarlandliga Handball zu spielen.

Für HSG Dudweiler spielten: Oliver Montag, Jens Lellek; Uwe Platz (10/2), Cedric Maurer (9), Tim Weise (3), Mathias Heck (2), Christof Keller (2), Dimitri Rothermel (1), Raimar Schuh (1), Andreas Adam (1), Florian Meyer (1), und Andreas Graf (1). Trainer Jürgen Bachmeyer

Für SGH St. Ingbert spielten: Marc Heylmann, Roman Baquet; Christian Schauer (7), Oliver Küch (7), Sebastian Diener (6), Martin Schwarz (5), Philipp Michel (4), Jelle van Donkersgoed (4), Philipp Zeimet (4), Michael Bauer, Dirk Blaumeiser, Florian Wendel und Thomas Werner. Trainer Mirko Schwarz

Schiedsrichter: Volker Marmit und Jürgen Schank

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts