Geschäftsumzug wegen klarer Standortvorteile: Punktsieg für Dudweiler

Frisörmeisterin Heike Kiefer mit ihrem Team (Foto: Thomas Braun)

Am Frühlingsfest hat die Frisörin „Heike Kiefer Hair Professionals“ die Eröffnung ihres Ladens in der Trierer Straße direkt am Dudoplatz gefeiert. Das Besondere daran: Heike Kiefer ist aus vermeintlich bester Lage in Saarbrücken nach Dudweiler gezogen – und ist von den Standortvorteilen, die unser Stadtteil bietet, voll überzeugt.

Frisörmeisterin Heike Kiefer mit ihrem Team (Foto: Thomas Braun)
Frisörmeisterin Heike Kiefer mit ihrem Team (Foto: Thomas Braun)

Über viele Jahre hatte Heike Kiefer ihr eigens Frisörgeschäft in bester Innenstadtlage in Saarbrücken, direkt gegenüber der Europagalerie. Besser geht’s fast nicht – meint man. Denn es geht besser, wie die Frisörmeisterin nach ihrem Umzug nach Dudweiler überzeugt ist. Denn die Lage am Dudoplatz bietet viele Vorteile, mit denen selbst die Saarbrücker Innenstadt nicht mithalten kann.

An erster Stelle nennt Heike Kiefer die Erreichbarkeit: „In der Saarbrücker Fußgängerzone durften Autos nur bis 11.00 Uhr einfahren, was es für manche meiner Kunden, die nicht mehr gut zu Fuß sind, fast unmöglich machte, zu mir zu kommen.“

Klarer Vorteil: Die gute Erreichbarkeit

Aber auch wer gut zu Fuß war, hatte es nicht immer einfach, den Laden schnell und unkompliziert zu erreichen. Selbst wer bereit war, einige Meter zu Fuß zurückzulegen, tat sich schwer mit einer Parkplatzsuche. In direkter Nähe war fast nichts zu finden – oder nur zu absolut horrenden Preisen. Zu einem längeren Frisörbesuch (was gerade bei Waschen, Färben und evtl. noch Dauerwelle ja vorkommen kann) kamen schnell Parkgebühren von sieben bis acht Euro zusammen.

Nun hat sie eigene Parkplätze hinter dem Haus oder vergleichsweise günstige Parkmöglichkeiten auf dem Dudoplatz. Und die Bushaltestelle direkt vor der Haustür ist natürlich auch nicht zu verachten. Hinzu kommt, dass viele ihrer Stammkunden aus den Außenbezirken von Saarbrücken kommen und nun teilweise schneller in Dudweiler als in der Saarbrücker Fußgängerzone sind.

Dass ein Frisörbesuch auch etwas mit Wohlfühlen zu tun hat, merkt man spätestens, wenn man auf den Massagestühlen Platz genommen hat. (Foto: Thomas Braun)
Dass ein Frisörbesuch auch etwas mit Wohlfühlen zu tun hat, merkt man spätestens, wenn man auf den Massagestühlen Platz genommen hat. (Foto: Thomas Braun)

Optisch ansprechend mit Wohlfühl-Gimmicks

Und letztlich ist Heike Kiefer von ihren neuen Ladenlokal überzeugt. Sie nennt es den „Wow-Effekt“, den sie jedes Mal noch hat, wenn sie das Geschäft betritt: Viel Licht, viel Platz, optisch ansprechend. Und ein kleines Gimmick hat sie von ihrem Vorbesitzer übernommen: Die Massagestühle an den Haarwaschplätzen mit elektrisch verstellbarer Fußstütze.

Das Fazit des Dudweiler Blogs: Frisöre sind zwar nicht unbedingt das, was in Dudweiler noch gefehlt hat – wenn sich aber jemand wegen klarer Standortvorteile für unseren Ort entscheidet, keine neue Konkurrenzsituation schafft, sondern einen bestehenden Frisör ersetzt und zudem einen Großteil seiner Stammkundschaft mitbringt, dann heißen wir ihn herzlich Willkommen. Und wir wünschen Heike Kiefer, dass sie einen weiteren Vorteil von Dudweiler kennenlernt: Die funktionierende Gemeinschaft der Gewerbetreibenden im Verkehrsverein oder der Aktion „Pro Dorf“, die gemeinsam Aktionen für Dudweiler auf die Beine stellen und sich gegenseitig auch mal unterstützen. Denn diese „Nachbarschaftshilfe“ ist in der Großstadt auch nicht unbedingt üblich.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 6.5/10 (15 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 5 votes)
Geschäftsumzug wegen klarer Standortvorteile: Punktsieg für Dudweiler, 6.5 out of 10 based on 15 ratings

Related posts