Latzegallis in der „Krumm Stubb“ gefeiert

Rüdiger „Roger“ Degen, Andreas Becker, Gerhard Spengler und Andreas Britz (v.li.n.re) (Foto: B. Becker)

Ein Nachbericht von B. Britz – Das Konzert zum 20-jährigen Bühnenjubiläum der Latzegallis in der „Krumm Stubb“ in Dudweiler war ein voller Erfolg. Schon zwei Stunden vor Beginn des Konzerts trafen die ersten Latzgalli-Fans ein. Die Spannung stieg von Minute zu Minute und kurz vor 20.11Uhr klatschten die Zuschauer die vier „Latzegallis“ auf die  Bühne der  vollbesetzten „Krumm Stubb“.

Mit dem Song „Mir vier kumme aus’m Saarland“ eröffneten Gerhard Spengler(Gesang), Rüdiger „Roger“ Degen(Gitarre/Gesang), Andreas Britz(Gitarre/Gesang) und Andreas Becker(Bass/Gesang) ihr Jubiläumskonzert. Danach folgte ein kurzer Rückblick in die Anfangszeit der Band vor 20 Jahren mit einem Potpouri klassischer Faasenachtslieder wie „Einmal am Rhein“ oder „Trink, trink, Brüderlein trink“. Danach ging es Schlag auf Schlag. Mit 33 ihrer bekanntesten Hits heizten die Latzegallis dem begeisternd mitgehenden Publikum ein. Ohrwürmer wie „Ballermann“, „Echte Freunde“, „Dibbelabbes“, „Polterowend“ oder „Supergeile Zeit“ ernteten tosenden Applaus.

(Foto: B. Becker)

In der kurzen Pause überbrachten das fernseherprobte Büttenduo der Grünen Nelke Sarah Britz und Katrin Spengler alias „Frau Brech und Frau Reiz“ ihren Nelkenkollegen die herzlichsten Glückwünsche mit einem selbst entworfenen Jubiläumsanstecker. Und dann erklang auch schon bald das Lied „Bye, Bye“. Über drei Stunden präsentierten die Latzegallis Lieder von Kölner Bands wie Blääck Föös oder Höhner mit Texten über die saarländische Lebensart, die Sprache, das Essen und das Trinken, Faasenachtsmusik vom Feinsten. Mehrere Zugaben waren selbstverständlich. Nach dem Motto „ Rauf auf die Bühne, mit gekonnter Live-Musik die „Krumm Stubb“ gerockt und Ausmarsch“ erlebten alle einen tollen Abend.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 9.0/10 (2 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +3 (from 3 votes)
Latzegallis in der „Krumm Stubb“ gefeiert, 9.0 out of 10 based on 2 ratings

Related posts