VHS Dudweiler – „Böden, Pflanzen, Gesundheit – Mangel in Kaskade schädigt“

(Pressemeldung)  Im UNO Earth Summit Report, Rio, Brasilien, von 1992, wird über einen immensen Verlust vieler Minerale und Spurenelemente in den Ackerböden berichtet. Weltweit sanken die Gehalte innerhalb der letzten 100 Jahre zwischen 55% und 85%. Die Gründe liegen darin, dass die häufigen Fruchtfolgen die Minerale geradezu aus den Böden herausziehen ohne dass sie ergänzt werden. Aber auch saurer Regen, chemische Düngemittel und Pestizide haben die Erde stark entmineralisiert. Zu wenig Minerale im Boden bedeuten auch zu wenig Minerale in der Pflanze. Eine Studie, über einen Zeitraum von 11 Jahren von der ehemaligen Firma Ciba-Geigy durchgeführt, zeigt eine deutliche Abnahme der verschiedensten lebenswichtigen Nährstoffe in Gemüse und Obst. Die meisten Pflanzen zeigten eine Abnahme des Mineralieninhaltes von ca. 40%, aber auch höhere Verluste: z.B. 68% weniger Magnesium für Spinat und 68% weniger Kalzium für Broccoli. Weniger Minerale in der Pflanze bedeutet weniger Minerale in unserem Körper und im Tier, das uns als Nahrung dient. Eine Studie der „Deutsche Gesellschaft für Ernährung“ zeigt, dass es im menschlichen Organismus ein hohes Defizit an mehr als 60  Mineralien und Spurenelementen gibt, die alle von sehr großer Bedeutung für die Gesunderhaltung sind. So kann es nicht weitergehen. Was sollen wir tun?

Vorherige Anmeldung erforderlich! Kurs 8915, Dr. rer. nat. Ulrich Warnke,
Do. 26.01.12, 19:00 – 20:30 Uhr, Bürgerhaus Dudweiler, 3 UST, EUR 5,00 (Abendkasse, inkl. Skript)
Vorherige Anmeldung erforderlich. Informationen unter Tel 06897 – 765866 oder 0681 – 5064381,  Mail: vhs-dudweiler@t-online.de

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts