„The Voice of Germany“-Stars in der „Krumm Stubb“ in Dudweiler

Die Castingshow „The Voice“, die sich im Fernsehen bei ProSieben und Sat1 zum aktuellen Quotenhit entwickelt hat, machte die beiden saarländischen Schwestern Laura und Viktoria Maas auf einen Schlag deutschlandweit berühmt. Sie überstanden die „Blind Audition“ unter prominenten Coaches wie Xavier Naidoo, Nena oder The BossHoss. Am Ende kamen sie in das Team des Reamonn-Sängers Rea Garvey. In der zweiten Runde – dem „Battle“ – unterlagen sie dann jedoch Youtube-Klickmillionär Michael Schulte. Für die Freunde guter Musik in Dudweiler vielleicht ein großes Glück – denn so sind die beiden wieder zurück ins Saarland gekehrt und machen dort, was sie am Besten können: Singen.

Jürgen Petry hat die Schwestern, die im Saarland unter dem Namen „MaasAttack“ auftreten, nach Dudweiler in die Kultkneipe KrummStubb eingeladen. Am Sonntag, 15. Januar ab 18.30 Uhr präsentieren die Geschwister, die sich zu den besten Sängern Deutschlands zählen dürfen, Songs, die unter die Haut gehen. Ihr musikalisches Repertoire reicht vom „frühen Elvis“, über den „verträumten Otis“ hin zur späten „Janis“. Das besondere Highlight bei „MaasAttack“ ist der mehrstimmige Gesang, der bei den eingespielten Geschwistern besonders harmonisch hervorsticht.

Ein paar Hörproben gefällig? Einfach bei Youtube nach „Maasattack“ suchen oder hier reinklicken:

http://voiceofgermany.blogspot.com/2011/11/viktoria-laura-maas-maas-attack-bei.html

Myspace-Profil von Maas Attack mit vielen Hörproben:

http://www.myspace.com/maasattack

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 10.0/10 (3 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +2 (from 2 votes)
"The Voice of Germany"-Stars in der "Krumm Stubb" in Dudweiler, 10.0 out of 10 based on 3 ratings

Related posts

10 Thoughts to “„The Voice of Germany“-Stars in der „Krumm Stubb“ in Dudweiler”

  1. Hans-Georg

    Reicht es jetzt wirklich schon aus, seinen Ausscheidungsorgane im Griff zu haben und gerade gehen zu können, um ein Star zu sein?

    Nichts gegen die Mädels – aber früher war ein Star auch ein Star.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung des Kommentares
    Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: +2 (from 2 votes)
    1. Thomas Braun

      Klappern gehört zum Handwerk – auch oder vor allem im kulturellen Geschäft. Und wenn zwei Mädels, die vor einem Millionenpublikum im Fernsehen gesungen haben, in Dudweiler auftreten, dann sind sie für Dudweiler Verhältnisse „Stars“. Die einzige Dudweiler „Prominenz“, die noch mehr Menschen bekannt ist, ist wohl der Brennende Berg …

      VN:F [1.9.22_1171]
      Bewertung des Kommentares
      Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: +3 (from 3 votes)
  2. Harald Groß

    Oh Mann Oh
    das von Hans-Georg klingt mal wieder navch einem reinen Theorie-Kritiker.
    Ich kenne ihn zwar nicht, aber wenn ich mir seine Aussagen so durchlese, klingt das für mich so, als wären die beiden einzigen Instrumente die er perfekt beherrscht, CD-und MP3 Player.
    Also, zuerst mal ein Musikinstrument in die Hand nehmen und dann vor Publikum auftreten.
    Wenn du das geschafft hast…wenn..dann kannst du mitreden.
    Falls du aber- was ich nicht glaube- das schon getan hast, dann ist Neid darüber das andere besser sind als du, sehr sehr mies.
    Üben bringt dann mehr als meckern!

    Harald Groß

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung des Kommentares
    Rating: 2.3/5 (3 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 2 votes)
  3. ich finde, dass man nicht jeden Kommentar veröffentlichen muss, vor allem, wenn er so dümmlich ist wie der von Hans-Georg. Das Zauberwort heißt „Respekt“. Wir haben Laura und Vicky nicht als Stars in die Krumm Stubb eingeladen, sondern weil sie überdurchschnittlich gut und vor allem sehr, sehr nett sind. Das haben sie bei ihrem letztjährigen Auftritt in unserer Kneipe unter Beweis gestellt, lange vor ihrer Performance bei „The Voice“. Hans-Georg sollte sich einfach freuen, dass ein bisschen Bewegung nach Dudweiler kommt. Er ist gerne zum 15. Januar eingeladen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung des Kommentares
    Rating: 2.3/5 (3 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: -2 (from 2 votes)
    1. Thomas Braun

      Jeder Kommentar hat seine Berechtigung – zumal es in dem Fall ja vor allem die Kritik an der Wortwahl des Dudweiler Blog war. Aber wie sich gezeigt hat, wird jeder allzu kritische Beitrag oftmals durch eine Vielzahl korrigierender Wortmeldungen schnell als Einzelmeinung entlarvt.

      VN:F [1.9.22_1171]
      Bewertung des Kommentares
      Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: +2 (from 2 votes)
  4. „Reicht es jetzt wirklich schon aus, seinen Ausscheidungsorgane im Griff zu haben und gerade gehen zu können, um ein Star zu sein?“

    es geht nur um diese Formulierung von Hans-Georg. Jeder darf seine Meinung haben, aber man sollte sich schon ein bisschen im Griff haben und denken, bevor man Kommentare postet. Wie gesagt: „Respekt“ ist das Zauberwort.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung des Kommentares
    Rating: 1.0/5 (2 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: -1 (from 3 votes)
  5. Hans-Georg

    Also sehe ich das so: wenn die beiden Mädels in der KrummStubb auftreten, ist das für Dudweiler, wie wenn Barbara Streisand einen Auftritt in Berlin macht?

    Na, ich sage dann mal: jeder hat den Star, den er verdient.

    Herr Gross, ich spiele in der Tat kein Instrument – bin aber in der glücklichen Lage, gute von schlechter Musik unterscheiden zu können – auch das ist nicht jedem gegeben.

    Aber auch das schlichte Gemüt soll unterhalten werden – in diesem Sinne wünsche ich ihnen viel Spass mit den Stars.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung des Kommentares
    Rating: 3.7/5 (3 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 4 votes)
  6. na sehen Sie, Hans-Georg, das ist ein Tonfall und eine Wortwahl, die man akzeptieren kann. Jetzt könnten wir noch streiten, ob Frau Streisand große Kunst macht, oder ob sie auch eher ins Fach „seichte Unterhaltung für schlichte Gemüter“ gehört. In jedem Kunstbereich gibt es mehr oder weniger gute Werke. Es gibt geniale Popsongs und weniger geniale Klassik-kompositionen. Ich habe Kunst studiert und mache Musik sein sehr langer Zeit, überlasse aber jedem Einzelnen, was er mag und was nicht. Das Live-Repertoire der beiden Schwestern ist sehr abwechslungsreich und sehr gekonnt vorgetragen. Und ich bin froh, dass sie am 15. in die Krumm Stubb kommen. Wir erheben übrigens nicht den Anspruch, ein Tempel der Hochkultur zu sein. Wäre interessant zu wissen, was für Sie gute bzw. schlechte Musik ist. Die Einladung zum 15. Januar gilt!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung des Kommentares
    Rating: 3.0/5 (2 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 2 votes)
  7. Harald Groß

    @ Hans-Georg
    Und Sie sind dann die absolute Kapazität darin was gute Musik ist und alle anderen haben keine Ahnung?
    Zuviel Dieter Bohlen gesehen?
    Also, mit dieser Aussage haben Sie sich selbst disqualifiziert.
    Viel Spaß noch beim Dieter anbeten.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung des Kommentares
    Rating: 3.0/5 (2 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 2 votes)
  8. Hans-Georg

    Herr Gross, das habe ich so nie gesagt und ich schätze Sie intelligent genug ein, dass Sie das auch wissen. Aber lassen wir das.

    Herr Petry, ich möchte in der Tat das Können der Damen nicht schmälern – weil ich es einfach nicht kenne – mir stieß allerdings auf, dass, wie Herr Braun schon festgestellt hat, der Ausdruck Star benutzt wurde.

    Von einem Star erwarte ich mehr, als ein Auftritt bei Germanys Superstar, oder wie immer diese Sendungen heissen.

    Einigen wir uns doch auf: Junge Talente aus dem Saarland – damit gehe ich konform (auch wenn das sicher weder für Sie noch für die anderen Mitschreibenden das Maß der Dinge sein wird).

    Ich wünsche auf alle Fälle, dass der Abend gelingt und alle Spaß haben – und vielleicht erwachsen ja wirklich Stars daraus.

    P. S.

    Frau Streisand war das erste Beispiel, was mir einfiel – mag man über ihre Musik denke, was man möchte – ein Star ist sie…. eigentlich fast egal, was sie macht….

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung des Kommentares
    Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: +2 (from 2 votes)

Comments are closed.