Friemeleien bei Friemels Bücherlesung

Nicht nur im Radio und Fernsehen ist Michael Friemel regelmäßig zu sehen und zu hören – auch im Web 2.0 ist er als Blogger, Twitterer und mit einem Facebook-Profil aktiv. Und wer ihm dort folgt, bekommt so manch lustige Geschichte mit – wie aktuell von seiner Buchvorstellung im Püttlinger Schlösschen.

Michael Friemel ist sicherlich einer der prominentesten Dudweiler Bürger. Tag für Tag hören und sehen den sympathischen Moderator tausende Saarländer auf SR 3 Saarlandwelle oder im SR Fernsehen. Daneben ist Michael Friemel auch als Buchautor erfolgreich: Vor kurzem ist eine Sammlung seiner besten „Friemeleien“ – lustige Alltagsgeschichten – erschienen.

Und als ob das nicht reicht, ist Friemel auch im Web 2.0 – insbesondere beim Kurznachrichtendienst Twitter sehr aktiv. Mit diesen Kurznachrichten hat er seine Fans und „Follower“ auch über die Vorbereitungen seiner gut besuchten Bücherlesung im Püttlinger Schlösschen auf dem Laufenden gehalten … und wer sich fragt, wo Friemel nur die Ideen für seine Alltagsgeschichten herholt, wird genau bei diesen Twittermeldungen fündig. Ich zitiere:

Der lustig-spannende Twitterfeed

„Unterwegs zur Lesung in Püttlingen.“ Dann – ca. eine Stunde später: „Wunderschönes Ambiente hier im Püttlinger Schlösschen! Friemel hat’s gefunden, die Reihen füllen sich und wir sind ausverkauft! Noch 20 Min.“ Beim nächsten Tweet wurde es spannend: „[…] Beginn der Lesung verzögert sich. Habe in meiner Garderobe Klopfzeichen hinter der Wand vernommen.“

Kurz danach: „Inzwischen wissen wir: Da stecken Lesungsgäste im Aufzug fest …“ twittert der Moderator und stellt fest: „Damit ist zumindest die nächste Friemelei geboren …“.

Jetzt wissen wir, wie Michael Friemeleien zu seinen Ideen kommt – bleibt nur noch zu klären, wie es den Passagieren im Aufzug gegangen ist. Auch hier lääst der eifrige Twitterer seine Follower nicht alleine: „Aufzugopfer gerettet, Anmoderation läuft. Kribbeln im Bauch.“

Zuhause im Web 2.0

Die Lesung war letztlich ein voller Erfolg war: Haufenweise Bücher sind an dem Abend weggegangen. Die beste Möglichkeit, selbst über die skurrilen Geschichten aus dem Leben des Moderators auf dem Laufenden zu bleiben, bietet auch seine taufrische Facebook-Seite: http://www.facebook.com/Friemeleien.

Und last but not least, um das Web 2.0-Paket komplett zu machen, bloggt Michael Friemel auch noch – aber das schon länger: http://michaelfriemel.wordpress.com/

Weitere Infos über Michael Friemel gibt es hier:

http://www.michael-friemel.de/Michael_Friemel/Willkommen.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Michael_Friemel

http://www.sr-online.de/sr3/1601/457734.html

Und wer neugierig auf die Friemeleien ist, kann hier nachlesen:
http://www.sr-online.de/sr3/973/

… oder er kauft sich gleich das Buch: Was genau drin steht, erfahren Sie hier:
http://www.sr-online.de/sr3/3180/1293433.html

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)
Friemeleien bei Friemels Bücherlesung, 9.0 out of 10 based on 1 rating

Related posts

One Thought to “Friemeleien bei Friemels Bücherlesung”

  1. Christian Weirich

    In Ergänzung sei noch auf die Bücherlesung von Michael Friemel bei der VHS Dudweiler verwiesen. Diese findet am 3.3.2012 statt. Infos auch bei der VHS Dudweiler.

    VN:F [1.9.22_1171]
    Bewertung des Kommentares
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VN:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)

Comments are closed.