Hohe Ehrung für ehemaligen Dudweiler Kaplan

Der ehemalige Dudweiler Kaplan Josef Mettel wurde vom Papst zum „Kaplan seiner Heiligkeit“ genannt. Künftig darf er also den Titel „Monsignore“ führen. Der Trierer Bischof Stephan Ackermann überreichte am Montag, 19. Dezember im Trierer Bischofshof die Ernennungsurkunden aus Rom.

Die erste Station nach seiner Priesterweihe führte den in seimerich geborenen Mettel 1977 nach Dudweiler. Dort war er als Kaplan tätig, bis er 1980 zum Regionaljugendseelsorger der Region Saar-Hochwald und 1983 Regional-Jugendpfarrer der Region Saar-Hochwald wurde.

1984 wurde er Subregens (Stellvertretender Leiter) des Bischöflichen Priesterseminars Trier. Von 1984 bis 1986 war er zudem nebenamtlich Leiter der Informationsstelle „Berufe der Kirche“. 1987 wurde Mettel Pfarrer von Bad Neuenahr-Ahrweiler St. Laurentius und Bad Neuenahr-Ahrweiler (Ramersbach) St. Barbara, ab 1991 war er Dechant/Gebietespfarrer des Dekanates/Pfarrverbandes Ahrweiler für die Dauer von fünf Jahren, 1996 wurde dazu wiederernannt.

2002 wurde er Pfarrer von Trier St. Paulin und Trier St. Martin. 2004 wurde er Dechant des Dekanates Trier. 2006 ging er als Pfarrer nach Waldbreitbach Maria Himmelfahrt und Niederbreitbach St. Laurentius, 2008 wurde er zusätzlich Pfarrer von Kurtscheid Heilige Schutzengel. (Pressemitteilung/redaktionell bearbeitet)

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts