Verfolgungsjagd durch Saarbrücken – Zeugen gesucht

Wer am Donnerstagnachmittag in Saarbrücken unterwegs war, kann hier vielleicht weiterhelfen. Die in Dudweiler ansässige Verkehrspolizeiinspektion sucht Zeugen einer Verfolgungsfahrt.

(Pressemeldung) Am vergangenen Donnerstag (20. Oktober 2011), gegen 15:40 Uhr, kam es in Saarbrücken zu einer Verfolgungsfahrt durch Beamte der Verkehrspolizeiinspektion (VPI). Zuvor sollte ein weißer Pkw der Marke VW Passat, mit Völklinger Kreiskennzeichen, im Rahmen einer Verkehrskontrolle, in der Zweibrücker Straße angehalten werden.

Nachdem der Fahrer kurz stoppte, beschleunigte er sein Fahrzeug danach stark und versuchte sich der Kontrolle zu entziehen. Die anschließende Verfolgungsfahrt führte über die Kaiserslauterer Straße – St. Ingberter Straße – Rentrischer Straße – Am Kieselhumes – Mainzer Straße – Straße des 13. Januar – Römerbrücke in Richtung Ostspange – auf die BAB 620.

Auf dieser Fahrt missachte der Fahrer des VW Passat mehrfach rote Ampeln bzw. die Vorfahrt von Fahrzeugen aus den Seitenstraßen. An Örtlichkeiten, wo sich der Verkehr in seiner Fahrtrichtung staute, fuhr er auf die Gegenfahrbahn und zwang so die entgegenkommenden Verkehrsteilnehmer zu starken Bremsungen, bzw. lenkte seinen Pkw teilweise sogar über Gehwege. Besonders grob verkehrswidrig und rücksichtlos verhielt er sich, als er kurz vor 16:00 Uhr den Auffahrtsast der Bismarckbrücke auf die BAB 620 entgegen der Fahrtrichtung befuhr.

Die Ermittlungen gegen den mutmaßlichen Fahrer dauern derzeit an.

Verkehrsteilnehmer, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion (Telefon: 06897 / 951-02) oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts