Inflationsrate im Saarland deutlich gestiegen

(Pressemitteilung vom 27.10.2011) Das Niveau der Verbraucherpreise im Saarland lag im Oktober 2011 um 2,9 Prozent höher als vor einem Jahr. Nach Angaben des Statistischen Amtes Saarland erreichte der Verbraucherpreisindex (Basisjahr 2005 = 100) einen Stand von 110,9. Gegenüber dem Vormonat September sind die Preise geringfügig um 0,1  Prozent gestiegen.

Die größte Belastung für die Verbraucherbudgets stellt momentan die Energiepreisentwicklung dar. Gegenüber Oktober 2010 hat sich die Haushaltsenergie um 11,4 Prozent verteuert. Die Preise für Zentralheizung und Fernwärme verteuerten sich um 10,9 Prozent, die für Gas um 12,2 Prozent und  für Elektrizität musste man 6,4 Prozent mehr ausgeben. Heizölkunden mussten sogar 26,3  Prozent mehr zahlen als vor einem Jahr und fast 50  Prozent mehr als im Jahresdurchschnitt 2005.

Auch die Kraftstoffpreise stiegen um durchschnittlich 13,8 Prozent an. Während sich Superbenzin um 13,0 Prozent verteuerte, lagen die Dieselpreise um 16,3 Prozent über dem Vorjahresniveau.
Die Preise für Personenbeförderung im Luftverkehr waren um 18,7 Prozent höher als im Vorjahreszeitraum.

Der Gesamtindex ohne Haushaltsenergie und Kraftstoffe wies eine Veränderung von 1,8 Prozent zum Vorjahr auf.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts