„Zu vermieten“ im Sonderangebot

Es riecht nach Ausverkauf im Dudweiler Dorf. Im Angebot: „zu vermieten“ oder „Nachmieter gesucht“. Das sind die Worte, die derzeit am häufigsten die Schaufenster in der Fußgängerzone und den direkt angrenzenden Straßen zieren. Wir wussten, dass in Dudweiler viel Gewerbefläche leer steht – aber das es so viel ist…

Unsere „Galerie der Leerstände“ gibt einen traurigen Überblick:

Ehemaliges Gasthaus Rocco in der Saarbrücker Straße

Bild 1 von 14

Ehemaliges Gasthaus Rocco in der Saarbrücker Straße

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts

7 Thoughts to “„Zu vermieten“ im Sonderangebot”

  1. maz

    das hat dudweiler sich ganz alleine zuzuschreiben.

    parkgebühren an allen ecken.

    politessen in zweierpack die sogar samstagmittag kurtz vor zeitende noch aufschreiben.

    dazu noch mehr behindtertenplätze als normale parkplätze.

    eine unnötige fussgängerzone die ab 14 uhr einem friedhof ähnelt. keine möglichkeit den kurtzen weg zu nutzen für eine kleine besorgung oder bankbesuch.

    der letzte faschingsumzug war wohl das letzte trauerspiel das ich mir NICHT angetan habe. laut berichten muss es erbärmlich gewesen sein.

    der letzte lacher bei dem ich fast nen infarkt bekam ist ja der dudoparkplatz. 20 cent pro stunde rund um die uhr an allen tage.
    ich kann echt nichtmehr.

    und dann das politpack das alles tut um dudweiler den garaus zumachen. auch die gesellen in dudweiler selbst. das bebauungsgebiet oben am real wäre die chance gewesen gewerbe oder geschäfte wie media markt und co zu holen (siehe st. ingbert. die machens richtig) und mit real und metro zu kombinieren.. aber nein, da musste ja luxusbunker hin.

    ich bin dudweilerer aber gehe kaum noch irgendwo in dudweiler kaufen. höchstens mal real.
    ansonsten ist st. ingbert mein/unser ziel.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung des Kommentares
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  2. Lena

    Naja, Dudweiler ist halt sehr nah an Saarbrücken – die Stadt ist reizvoller. 20 Cent pro Stunde finde ich fürs Parken jetzt auch nicht teuer…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung des Kommentares
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  3. maz

    du findest also in einer toten stadt die sich sowas garnichtmehr leisten kann um nicht noch mehr kunden zu verlieren, das parken ansicht nicht teuer?
    rund um die uhr an allen tagen?
    ja nee, is klar.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung des Kommentares
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  4. Andreas Emmerich

    Dudweiler ist nicht tot, sondern wird immer nur wieder tot geredet!!!

    20 Cent pro Stunde ist ein Witz, in SB bei Q-Park darfst Dir für 20 Cent mal einen leeren Parkplatz anschauen.

    Und die Parkgebühren haben laut diverser Studien relativ wenig Einfluss darauf, ob ein bestimmter Bereich frequentiert wird oder nicht. Ausschlaggebend ist das Angebot für die Kunden … oder gehst du in eine Kneipe, wo Du kostenlos parken kannst, aber in der Kneipe gibt es kein Bier?!?

    Es gibt viele Leerstände in Dudweiler (die Bildergalerie oben ist noch lange nicht vollständig); aber viele der Leerstände sind auch von den Eigentümern hausgemacht. Preis von knappen 20 Euro kalt auf den Quadratmeter sind auch für eine „Füßgängerzone“ (zumindest in Dudweiler) übertrieben; das Drama mit der Scala dürfte ja auch noch allen im Gedächnis sein …

    Lösungsmöglichkeiten des ganzen Dilemas gibt es auch; verschiedene Vereine, Privatleute, sonstige Institutionen arbeiten/arbeiteten an Lösungsvorschlägen; die aber dann von der Politik leider nur „zur Kenntnis genommen“ werden. „Leerstandsmanagement“; „Leerstandskataster“; „Gewerbeimobilienbörsen“ sind Schlagwörter, wie sie in den Stadtentwicklungskonzepten der verschiedensten Städte von Nord bis Süd der Republik stehen und dort auch umgesetzt werden. Für Dudweiler fehlt so etwas … und bestimmt nicht, weil kein Interesse oder kein Bedarf bestünde!

    Würden aber einmal der VVD; pro dorf; UFO; BID; FDB; sonstige Vereine und Organisationen sowie die Leser dieses Blogs und anderer Webseiten mal an einem Strang ziehen; könnte man als ein Block auftreten, der auch politisches Gewicht hat … ob es was bei der „Wahlversprechenstreue“ der jetzigen und zukünftigen Stadtratsmitgliedern auch Sinn hat, ist eine andere Geschichte (und soll auch nicht hier ausdiskutiert werden).

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung des Kommentares
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  5. maz

    also ich gehe dahin wo mich parken nichts kostet.
    wie du also darauf komnmst das da kein zusammenhang besteht ist mir fremd.

    und ich gehe dahin wo das angebot auch stimmt.

    schon der zweite punkt der hier nicht stimmig sein kann.

    dudweiler bietet nichts und kostet viel. das ist mein fazit.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung des Kommentares
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  6. Lena

    Ich seh’s wie Andreas Emmerich. Es gibt in Dudweiler NICHTS, wofür es sich überhaupt lohnt, mit dem Auto hinzufahren (davon abgesehen, dass z. B. die öffentlichen Verkehrsmittel im Saarland abartig teuer sind, da ist das Parken echt paradiesisch günstig).

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung des Kommentares
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  7. maz

    sag ich doch. es gibt nichjt aber man zahlt dafür parkgebühren.

    in sulzbach ist es kostenlos mittlerweise.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung des Kommentares
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)

Comments are closed.