Große Ziele zum Start des Weblogs

„Dudweiler – die Einkaufsmetropole: wer nichts braucht, ist hier goldrichtig!“ Leider bringt der Dudweiler Kabarettist Lou Köhler mit diesem Ausspruch auf den Punkt, wie es um unser „Dorf“ bestellt ist: Manch alteingesessener Geschäftsmann kämpft ums Überleben, neue Geschäfte schließen schon nach wenigen Monaten. Und eine Shopping-Tour durch Dudweiler ist schlichtweg unattraktiv.

Aber auch ansonsten scheint es nicht gut bestellt um den Saarbrücker Stadtbezirk (alleine das ist schon vielsagend): Dudweiler kämpft fast tagtäglich um seine Privilegien als ehemals selbständiges Dorf, jedes Jahr aufs Neue wird über den Fortbestand des Freibades diskutiert. Die Fest- und Vereinskultur schrumpft immer mehr: schon zum zweiten Mal innerhalb weniger Jahre gibt es kein Dudofest, manch alteingessener Verein muss aufgelöst werden (oder schrammt haarscharf daran vorbei). Und wirklich wohl fühlen kann man sich in Dudweiler manchmal auch nicht mehr – vor allem, wenn man die Horrorgeschichten über gewalttätige Übergriffe in der Stadtmitte hört. Wirklich sicher ist ein abendlicher Rundgang durchs Dorf schon lange nicht mehr. Aber umgekehrt: Wo soll man auch hingehen?

Kurzum: Objektiv von außen betrachtet ist unser Dudweiler alles andere als attraktiv für seine Einwohner – geschweige denn für junge Familien, die eine neue Heimat suchen.

Aber TROTZDEM lieben wir unser Dudweiler – denn es ist unsere HEIMAT und noch ist Potential da, unser Dudweiler wieder zum Leben zu erwecken, wie z.B. die gut besuchten Dudweiler Lichtblicke zeigen. Da erwacht Dudweiler zum Leben, die Straßen sind gefüllt, ein buntes Kulturprogramm lockt die Besucher in die Läden und überall wird gelacht und gescherzt.

Diesen Weg der Lichtblicke wollen wir unterstützen. Wir wollen dazu beitragen, dass sich die Dudweilerer wieder mit ihrem Dorf identifizieren. Wir wollen helfen, die Augen zu öffnen, wollen aufzeigen, was jeder Einzelne für sein Dudweiler tun kann.

Wir haben uns vorgenommen, zu einer Plattform für die Vereine zu werden. Aber wir wollen auch die Dudweiler Geschäftsleute nach unseren Möglichkeiten unterstützen. Und wir wollen die Dudweiler Politiker ständig daran erinnern, welch wichtige Aufgabe sie haben. Dass sie sich nicht in Partei-Streitigkeiten verlieren, sondern gemeinsam für ein starkes Dudweiler kämpfen. Außerdem wollen wir immer mal wieder einen Blick über die Grenzen hinauswagen, und zum Beispiel auch dem Saarbrücker Stadtrat auf die Fingern schauen.

Ja, das sind große Ziele – und die nächsten Monate werden zeigen, ob wir es mit Ihrer Unterstützung und Ihrem Rückhalt schaffen werden, diese Ziele umzusetzen. Denn wir sind auf Sie angewiesen: Ihre Berichte, Ihre Pressemeldungen, Ihre Fotos – oder einfach auch nur Ihr Hinweis, über was wir mal berichten sollen. Lassen Sie es uns angehen, es gibt viel zu tun.

Ihr Team vom Dudweiler-Blog

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung des Beitrages
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Related posts

3 Thoughts to “Große Ziele zum Start des Weblogs”

  1. Lena

    Schreibt jemand, der seit Jahren nicht mehr in Dudweiler wohnt…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung des Kommentares
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  2. Thomas Braun

    … aber Dudweiler immer noch als seine Heimat sieht, dort tief im Vereinsleben verwurzelt ist und bald wieder zurückkehren will, um hier seine Familie zu gründen …

    VN:F [1.9.22_1171]
    Bewertung des Kommentares
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VN:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  3. Lena

    Ich könnte mir auch keinen schöneren Ort vorstellen…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung des Kommentares
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)

Comments are closed.